Menü Meta Schließen

Mini-Risiko

Der alte Spieleklassiker „Risiko“ eignet sich natürlich auch für die Gruppenstunde. Macht Spaß und transportiert Wissen!

 

Dauer: variabel

Teilnehmerzahl: Möglichst zwei oder drei gleichgroße Gruppen

Alter: ab 9 Jahren

 

Benötigtes Material:

- Spielplan (auf Folie für den Overheadprojektor oder als Plakat

- Folienstift/Edding

- verschiedene Geräuschmittel (Hupe, Pfeife, etc.)

 

Ziel:

Die Minis lernen spielerisch etwas über ihren Dienst.

 

Vorbereitung:

Den Spielplan (als Anhang) auf Folie ziehen oder als Plakat gestalten.

Außerdem solltet ihr euch ein Blatt bereitlegen, auf dem ihr die Punkte der jeweiligen Gruppe notieren könnt.

 

Ablauf:

Es wird ausgelost, wer anfangen darf oder durch eine Schätzfrage ermittelt.

Die beginnende Gruppe wählt ein Feld aus. Die Frage wird gestellt. Wenn eine Gruppe die Antwort weiß, macht sie mit ihrer Hupe oder Pfeife krach. Die schnellste Gruppe hat nun 10 Sekunden Zeit, die Frage zu beantworten. Ist die Antwort richtig, darf sie das nächste Feld auswählen. Wenn die Antwort falsch ist oder die Gruppe zu langsam ist, geht die Frage an die übrigen Gruppen.

 

Folgende Spielfelder gibt es:

- Joker: Wenn die Gruppe auf ein Jokerfeld gelangt, erhält sie ohne Beantwortung einer Frage die Punktezahl und darf noch einmal wählen.

- Risiko: Bei Risiko darf die Gruppe Punkte setzen. Gewinnt sie, erhält sie die gesetzte Punktzahl zu-sätzlich zu den Punkten auf dem Feld. Verliert sie, verliert sie nur die gesetzten Punkte. Die Gruppe kann maximal so viele Punkte setzten, wie sie hat.

 

 

Anhang:

  

Fragen für das Spiel:

 

Rund ums Kirchenjahr

20: Welches ist das höchste Fest der Christen? Ostern

40: Joker. Ohne Frage 40 Punkte.

60: RISIKO: Welche liturgische Farbe wird an Pfingsten getragen? rot

80: An welchem Tag beginnt das Kirchenjahr? 1.Adventsonntag

100: Was bedeutet „Karneval“, wenn man es wörtlich nimmt? Man sagt dem Fleisch (lat.: caro/carnis) lebe wohl (lat.: vale), man verabschiedet sich also vom Genuss des Fleisches in der Fastenzeit.

 

In der Kirche:

20: Joker. Ohne Frage 20 Punkte.

40: Wie nennt man die Schriftauslegung während des Gottesdienstes? Predigt

60: Wo wird das Evangelium vorgetragen? vom Ambo

80: Welche Farbe trägt man am Palmsonntag? Rot

100: Wo wurde früher (Mittelalter) gepredigt? Von der Kanzel

 

Mesner, Pfarrer und Co:

20: Welche Aufgabe hat der Kantor? Vorsingen

40: RISIKO: Was sagt der Lektor nach der Lesung? Wort des lebendigen Gottes

60: Mit was teilt der Priester Weihwasser aus? Aspergill

80: Joker. Ohne Frage 80 Punkte.

100: Wie heißt das Untergewand des Priesters? Albe

 

Ich weiß Bescheid:

20: Wie heißt der Erzbischof der Diözese Freiburg? Dr. Robert Zollitsch

40: Wie viele Fische waren bei der Speisung der 5000 vorhanden? 2 Fische

60: Welches sind die 5 Bücher Mose? Genesis, Exodus, Levitikus, Numeri, Deuteronomium

80: RISIKO: Wie oft hört man im Gottedienst "Der Herr sei mit euch"? 4mal

100: Wie viele Bitten hat das Vater unser? 7mal

 

Mehr als Messdiener: 3

 

20: Was bedeutet der Sternsingerspruch C+M+B? Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus)

40: Wie heißt der Patron der Ministranten? Hl. Tarsitius

60: Welcher dieser Personen war Ministrant: Stefan Raab, Angela Merkel, Gerhard Schröder,

80: Wie viele Minis waren 2010 mit dabei in Rom? ca. 11 000 Minis

100:RISIKO: Wie heißt das Maskottchen der Ministranten in der Erzdiözese Freiburg (was bedeutet der Na-me)? ULF, der Münsterturm (Münster Unserer Lieben Frau)

 

Meine Pfarrei:

Hier könnt ihr spezielle Fragen, die eure Pfarrei betreffen, einfügen. Z.B. wie heißt unser Pfarrer/Mesner. Wie viele Ministranten haben wir in unserer Seelsorgeeinheit.

 

 

Spielplan:

So sollte die Folie oder das Plakat aussehen. Wenn eine Frage gespielt wurde, wird sie abgestrichen, damit sich die Frage nicht mehr wiederholt.

 

Rund ums Kir-chenjahr
 In der

Kirche
 Mesner, Pfarrer

und Co.
 Mehr als Mess-diener
 Ich weiß Be-scheid
 Meine

Pfarrei
 
20
 20
 20
 20
 20
 20
 
40
 40
 40
 40
 40
 40
 
60
 60
 60
 60
 60
 60
 
80
 80
 80
 80
 80
 80
 
100
 100
 100
 100
 100
 100
 

 

  

Von Katja Grohmann
 
Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de