Menü Meta Schließen

Der Dodo-Fisch

 Dauer: 10 Minuten

Teilnehmerzahl: ab 5

Alter: ab 8

 

Benötigtes Material:

- ein Seil o.Ä. zum Begrenzen des „Aquariums“

- Abgrenzungen für das gesamte Spielfeld (z.B. Hütchen)

 

Vorbereitung:

- Suche einen Platz bzw. ein Gelände, das viel Platz zum Laufen bietet (z.B. Kirchplatz, Wiese, ...).

- Trenne mit einem Seil o.ä. ein kleines Feld ab: das ist das Aquarium (oder Meer, Pool, ...).

- Grenze dann das Gesamtfeld ab (s. Methodenhinweis).

 

 

Ablauf:

 

Einführung

Der Dodo-Fisch ist ein seltenes Lebewesen und wahrscheinlich das letzte seiner Art, seine Lieblingsspeise sind Fliegen.

Der Dodo-Fisch lebt im Wasser und muss, um seine Lieblingsspeise zu bekommen, das Wasser verlassen.

Er kann sich für eine Weile außerhalb des Wassers aufhalten und bewegen

Dabei gibt der Dodo-Fisch ein Geräusch von sich, das ihm auch seinen Namen gibt. Er ruft laut: „dododododododododododododo“

 

Durchführung

Ein Mini ist der seltene Dodo-Fisch und hält sich zu Beginn des Spiels im Aquarium auf.

Die anderen Minis sind die Fliegen und sie fliegen außerhalb des Aquariums auf ihrer Wiese umher.

Der Dodo-Fisch muss das Aquarium verlassen, um die Fliegen zu fangen.

   

Wenn er sich aber außerhalb des Aquariums aufhält, muss er die ganze Zeit „Dododododododododo...“ rufen. Er darf dabei keine Luft holen und muss nun versuchen so schnell wie möglich eine Fliege zu fangen.

Zum Luftholen muss er in das Aquarium zurück. Dann rennt er wieder los: „Dododododododo“.

Die Fliegen versuchen natürlich, nicht gefangen zu werden.

Eine gefangene Fliege wird selbst zum Dodo-Fisch.

Geht einem Dodo-Fisch außerhalb des Aquariums die Puste aus, wird er zur Fliege.

 

Ende des Spiels

Das Spiel ist vorbei, wenn alle Fliegen zu Dodo-Fischen geworden sind.

Wenn dem ersten bzw. dem letzten übrig gebliebenen Dodo-Fisch die Puste ausgeht und er zur Fliege wird, beginnt eine neue Runde.

 

Methodenhinweis:

Das Spielfeld sollte nicht zu groß werden, sonst hat es der Dodo-Fisch sehr schwer und ihm geht schon auf halber Stecke die Puste aus.

Achte auch darauf, dass das Spielfeld nicht zu klein wird, sonst haben es die Dodo-Fische zu einfach.

Das Spiel funktioniert natürlich nur, wenn die Dodo-Fische ehrlich sind.

 

 

Von Matthias Leis

Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de