Menü Meta Schließen

Glühwürmchenspiel

Du brauchst

eine Taschenlampe und einen Stift für jeden Betreuer

einen Block pro Gruppe

eine große Fläche als Spielfeld ohne 

gefährliche Stellen

Vorbereitung:

Am Tag schaust du dir mit den anderen Betreuern das Spielfeld an, ob es irgendwo Stellen gibt, die im Dunkeln gefährlich sind (Abhänge, Gräben, …). Dann grenzt du das Spielfeld sichtbar ein, zum Beispiel mit Absperrband, damit niemand zu weit weg geht.

So geht’s:

Die Betreuer sind die Glühwürmchen. Dazu bekommt jeder von ihnen eine Taschenlampe. Die Glühwürmchen verstecken sich jetzt auf dem ganzen Spielfeld. Sie dürfen während des Spiels ihre Position verändern. Die Teilnehmer teilst du jetzt in Gruppen von etwa fünf Personen auf. Die Teilnehmer nehmen sich an den Händen und bilden eine Kette.

Ziel des Spiels ist, dass die Teilnehmer als Kette die Glühwürmchen fangen. Damit sie wissen, wo sie suchen sollen, müssen die Glühwürmchen ein Mal pro Minute mit ihrer Taschenlampe in alle vier Richtungen leuchten. Hat eine Gruppe ein Glühwürmchen gefangen, darf der Betreuer auf dem Block der Gruppe unterschreiben. Gewonnen hat die Gruppe, die als erstes die Unterschrift aller Betreuer hat.

 

von Ute Kaiser