Menü Meta Schließen

Möglichkeiten für Mitbestimmung

Ihr als Minigruppe wollt und sollt miteinander zusammenarbeiten, so dass sich möglichst jeder in der Gruppe finden kann und mit der Gruppe zufrieden ist. Dies bedingt, dass nicht nur der Obermini über alle hinweg seine Meinung durchsetzen soll, sondern dass alle eine Stimme bekommen und jeder mitreden darf. Dabei hilft ein geordnetes System, in dem ihr als Obermini trotz allem das letzte Wort habt, denn bei euch liegt, nach dem Pfarrer, die Verantwortung für die Minigruppe!

Mitbestimmung bei den Minis sieht sicher bei den verschiedenen Veranstaltungen und Gruppierungen anders aus. Mitbestimmung könnt ihr in der Gruppenstunde oder auf Freizeiten und besonders in der Zusammenarbeit bei euch im Leiterteam leben. 

Hier einige Beispiele: 

sammelt Ideen für Spiele, die ihr spielen wollt, stimmt dann ab, welches Spiel ihr dann als erstes spielt

sammelt gemeinsam Ideen für eure Jahresplanung

veranstaltet z.B. ein Minifrühstück nach einer Probe und lasst dort die Minis zu Wort kommen

hängt in der Sakristei oder eurem Gruppenraum eine „Wünsche-Liste“ für eure nächste Freizeit, Veranstaltung, Gruppenstunde, … auf

im Leiterteam: sammelt Ideen als Brainstorming an einer Pinnwand und haltet sie sichtbar für alle fest

Nachdem ihr all die Ideen gesammelt habt, gilt es sich zu beratschlagen und Dinge auszuwählen bzw. sich gemeinsam zu entscheiden. Dazu sind oft einfache Mehrheitsentscheidungen z.B. durch eine Abstimmung per Hand nötig.

Mitbestimmung sollten eure Minis außerdem in Personalentscheidungen haben, z.B. bei der Wahl eines neuen Oberminis. Für ein solches Amt solltet ihr eine richtige demokratische Wahl z.B. nach einer Probe veranstalten. Es empfiehlt sich diese Wahlen schriftlich und geheim durchzuführen. 

Mitbestimmung der Minis heißt offen sein für Neues und Verbesserungsvorschläge oder -wünsche annehmen. Dazu bietet es sich an Rückmeldungen von euren Minis direkt nach einer Veranstaltung, Freizeit oder auch mal nach einer Gruppenstunde einzuholen und daraus resultierende Verbesserungen bei einer ähnlichen Veranstaltung dann konkret in die Tat umzusetzen. 

Hierzu einige Möglichkeiten um Rückmeldungen einzuholen: 

stellt eine Rückmeldebox auf (so können Rückmeldungen anonym abgegeben werden)

gestaltet eine Feedback-Wand

lasst eure Minis sich in einem 

Stimmungsbarometer aufstellen und fragt sie, warum sie genau dort stehen

nutzt Plakate um Rückmeldungen 

einzuholen

lasst jeden kurz erzählen was er am tollsten bzw. am negativsten fand

wenn jeder ein Smartphone hat: über die Internetplattform pingo.upb.de eine Umfrage erstellen lassen

Wichtig: Haltet die Rückmeldungen eurer Minis schriftlich fest, damit ihr sie für eure nächste Planung nutzen könnt und bis dahin nicht schon wieder vergessen habt! Geht auf die Rückmeldungen sofort ein und erklärt auch eure Ansicht, zeigt aufrichtiges Interesse sodass die Minis sich ernst genommen fühlen! Gestaltet die Rückmeldemöglichkeiten zu euren Veranstaltungen vom Umfang her angemessen, aber so, dass sie für euch bei der nächsten Planung hilfreich sein können! 

Damit könnt ihr euch hoffentlich (noch) besser auf eure Minis einlassen, sie mit einbeziehen und Anreize schaffen weiterhin mit Freude ihren Dienst zu tun und zu Veranstaltungen zu kommen!

 

von Michael Kleemann