Menü Meta Schließen

Aktionsidee: Ausflug an einen „Lutherort“

Eisenach mit der Wartburg und die Lutherstädte Wittenberg und Eisleben – das sind wahrscheinlich die Orte, die dir zu Luther einfallen. Aber so weit musst du mit deiner Ministrantengruppe gar nicht fahren, denn Luther war auch in verschiedenen Städten in Süddeutschland. 

Heidelberg

An der Heidelberger Universität konnte Martin Luther 1518 erstmals über seine 95 Thesen diskutieren. So wirklich überzeugen konnte er die Professoren und Gelehrten der Stadt damals aber nicht. Die Heidelberger Studenten hingegen waren geradezu begeistert von Luther. So kam es in der Stadt zu einem heftigen Streit zwischen Katholiken, den Anhängern Luthers und anderen Reformationsbewegungen.

Das gibt es zu sehen:

Heiliggeistkirche

Heidelberger Universität

Peterskirche (Glasfenster mit Motiven der Reformation)

Luther-Eiche

Martin-Luther-Gedenkplatte

Stadtführungen zu Martin Luther

 

Worms

In Worms sollte die Reformation 1521 gestoppt werden. Vor dem Wormser Reichstag weigerte sich Luther aber seine Lehre als falsch zu bezeichnen. Daraufhin wurden seine Schriften von Fürsten und dem Kaiser verboten, die Gegner der Reformation waren. Luther musste fliehen und wurde auf der Wartburg in Sicherheit gebracht.

Das gibt es zu sehen:

Das größte Reformations-Denkmal der Welt am Lutherplatz

Gedenkplatte „Hier stehe ich“ und „Luthers Fußstapfen“ im Heylshofpark

Ausstellung wichtiger Lutherschriften in der Stadtbibliothek

Stadtführungen zu Martin Luther

Lutherzimmer im Andreasstift

Luther-Rundgang durch die Innenstadt (Karte unter www.worms-luther.de)

Augsburg

Während des Augsburger Reichstags wurde die „Confessio Augustana“, eine lutherische Bekennerschrift, verlesen. Die Augsburger Bürger, die das hörten, waren zum Großteil von Martin Luthers Lehre begeistert. Er selber sollte in Augsburg wenige Tage zuvor seine Thesen wiederrufen, was er aber nicht tat. Außerdem machte sich Luther in Augsburg Feinde, vor allem unter den Kaufleuten, da er sie heftig kritisierte.

Das gibt es zu sehen:

Museum „Lutherstiege“

St. Anna Kirche

Heilig-Kreuz-Kirche (hier wohnte Martin Luther)

Führungen zu Martin Luther an verschiedenen Orten

Coburg

Auch auf der Veste Coburg hat Luther seine Spuren hinterlassen. Hier suchte er während des Augsburger Reichstags Zuflucht. Ein halbes Jahr lebte Luther auf der Burg.

Das gibt es zu sehen:

Veste Coburg 

Museum

Lutherzimmer

 

von Stephan Wienecke