Menü Meta Schließen

Ausflugstipps: Mitbestimmung live erleben

Alle ab dem 18. Lebensjahr dürfen wählen. Angefangen beim Bürgermeister und dem Stadt- oder Gemeinderat bis hin zum europäischen Parlament. Aber was machen die Abgeordneten eigentlich so? Worüber bestimmen diese in unserem Namen? Wie gut, dass es die Möglichkeit gibt, das live zu erfahren.

 

Stadt- oder Gemeinderat und Landratsamt/Kreistag:

Sitzungstermine kannst du auf den jeweiligen Webseiten erfahren. Eine Teilnahme von kleineren Gruppen an den Sitzungen ist meist problemlos möglich. Wenn du mit einer größeren Gruppe kommst, solltest du euch vorher anmelden.

 

Landtag Baden-Württemberg in Stuttgart:

Anmeldungen für den Besuch des Landtags sind nur in einem bestimmten Zeitraum möglich. Für das Schuljahr 2017/2018 steht leider noch kein Anmeldzeitraum fest. Es gibt hier die Möglichkeit während der Plenarsitzung mit dem Wahlkreisabgeordneten ins Gespräch zu kommen. Anschließend folgt noch die Teilnahme an einer Plenarsitzung. Die Tagesordnungspunkte kannst du dir leider nicht aussuchen. Außerhalb von Plenarsitzungen gibt es ein spezielles zweistündiges Programm das im Plenarsaal stattfindet. Nach einer Führung können du und deine Gruppe mit euren Wahlkreisabgeordneten ins Gespräch kommen. Beim Landtag gibt es nur spezielle Schülerführungen, keine für Kinder. Weitere Infos gibt es auf der Website des Landtags.

 

Deutscher Bundestag in Berlin:

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten Mitbestimmung zu erleben. Währen der Plenarsitzung kannst du z. B. einen Stunde auf der Besuchertribüne die Debatte mit verfolgen. Oder Du kannst dich einmal in 90 Minuten durch den Bundestag führen lassen. Auch Vorträge kannst du extra buchen. Dabei erfährst du in 45 Minuten Interessantes über Aufgaben und Arbeitsweisen des Bundestags. Aber auch über die Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes. Wichtig ist hier auch, dass du deine Gruppe rechtzeitig anmeldest. Anmeldungen sind einfach über die Homepage des Deutschen Bundestags möglich. Wenn du mit jüngeren Kindern unterwegs bist, gibt es spezielle Kindertage mit kindgerechten Führungen. Anmeldungen müssen frühzeitig über kindertag@bundestag.de erfolgen. Der Besuch der Dachterrasse und der Kuppel ist immer und ohne Anmeldung möglich.

 

Europäisches Parlament in Straßburg:


In Straßburg gibt es die Möglichkeit einer Führung während der Plenartagung und außerhalb einer Plenartagung. Während der Plenartagung dauert die Tour 2 ½ Stunden. Zunächst gibt es einen kurzen Überblick über das Europäische Parlament und die Gruppe kann Fragen stellen. Danach folgt eine einstündige Teilnahme an der Plenarsitzung auf der Besuchertribüne. Außerhalb der Plenartagung werdet Führungen durch das Europäische Parlament angeboten. Ebenfalls ist ein tiefgehendes Gespräch mit einem Mitarbeiter auf Anfrage möglich. Wichtig ist, die Führungen mind. 3 bis 5 Monate vorher anzufragen. Bei der Anmeldung musst du auch angeben, mit wie vielen Kindern du kommst und welches Alter diese haben. Die Besucher müssen mind. 14 Jahre alt sein. Die Teilnahme jüngerer Kinder muss vorher genehmigt werden. Weitere Infos findest du auf der Homepage des Europäischen Parlaments.

 

Weiter Möglichkeiten:

Wenn du nicht zum Landtag, Bundestag oder zum Europäischen Parlament kommen kannst, schreibt doch die jeweiligen Abgeordnete an. Diese haben auch die Möglichkeit in eurem Ort euch etwas über Mitbestimmung und deren Aufgaben zu erzählen.  

 

von Theresa Wilden