Menü Meta Schließen

Wohnst du noch, oder lebst du schon?

Du brauchst:

Papier

Stifte

So geht’s:

Verteile Papier und Stifte an deine Minis. Lies ihnen diesen Impulstext vor:

„Wie sieht es ganz konkret aus bei deinem Glauben? Wie ist deine Heimat mit deinem Glauben verbunden? Wie sieht dein Reich Gottes aus, wie dein Glaubensgebäude?

Wohnst du noch, oder lebst du schon?

Geh doch mal ein Stück durch unseren Ort. 

Es lohnt sich dabei genau hinzuschauen. Gehe in deinem eigenen Tempo. Such dir deinen Weg rund um unser Gemeindehaus. Lass dir Zeit! Ihr dürft auch gern reden, euch austauschen, während ihr die Häuser anschaut.

Wohnst du noch, oder lebst du schon? Der IKEA-Slogan fordert uns heraus genau hinzuschauen, wie wir wohnen und leben. Soll es so sein oder ganz anders?

Wie sieht es denn da in Bezug auf deinen Glauben aus? Wohnt er in einem Fabrikgebäude oder einer kleiner Wohnung im Hochhaus? Mit oder ohne Balkon? Oder doch eher im Reihenhaus oder Mehrparteienhaus, damit du den Anschluss an andere nicht verlierst? Oder dann doch das große Haus – die Villa – mit großzügigem Garten außen herum, damit du ja nicht gestört oder behelligt wirst? Vielleicht braucht dein Glaubensgebäude auch mal wieder einen neuen Anstrich oder neue Fenster, weil sich die alten nicht mehr öffnen lassen? Und wie sieht es in deinem Vorgarten aus? Sollte da mal wieder der Gärtner durch gehen? Oder ist alles perfekt?“

Lade deine Minis ein sich von den Häusern im Viertel inspirieren zu lassen.

Sie dürfen ein Stück laufen. Und wenn sie so weit sind, können sie ihr Glaubenshaus malen. Nenne deinen Minis ein Zeitlimit und einen Treffpunkt, bevor du sie los schickst.

von Sophie Zäh