Menü Meta Schließen

Grenzstein

Du brauchst:

Kreppband

Dicker Filzstift

Je Mini: ein Zettel mit der Bibelstelle 

Römer 13, 8-14

So geht’s:

Stellt euch rund um einen Grenzstein auf. 

Überklebe jetzt mit dem Kreppband den Namen oder das Wappen der Gemeinde. Auf das Kreppband schreibst du die Worte „HEIMAT/ZUHAUSE“.

Lies den Impulstext vor:

„Was umschließt mich? Ein heiliger Friedensbereich? Ein geschlossener Rechtsbereich? 

Was steht auf meinen Grenzsteinen?

Für was stehen meine Grenzsteine? 

Habe ich Grenzsteine, die mich davor schützen, zu weit zu gehen?

Habe ich Zeugen in meinem Leben, die mich auf meine Grenzen aufmerksam machen, wenn ich sie selbst übersehe?

Erst mehrere Grenzsteine garantieren die Umschließung eines Bereiches, die Eingrenzung eines Gebietes oder einer Fläche. Was oder wer garantiert mir mein Reich, meine Heimat, mein Zuhause?

Jesus sprach auch über sein Zuhause, seine Heimat bei Gott, das Reich Gottes. 

Die Grenzsteine dieses Reiches sind die Gebote Gottes, die wir befolgen sollen. Sie sind uns bekannt als die zehn Gebote. Der Hauptstein ist das Gebot der Nächstenliebe: „Liebet einander, wie ich euch geliebt habe.“ Alle anderen Grenzsteine oder Gebote sind Zeugen dieses einen Hauptgebotes. Sie garantieren uns die Gegenwärtigkeit des Reiches Gottes auch für uns.“

Teile die Bibelstelle Römer 13, 8-14 „Das grundlegende Gebot“ aus. Lies den Text einmal vor. 

Fordere dann deine Minis auf in Stille die Bibelstelle auf sich wirken zu lassen. 

An welchen Worten, Versen oder Satzteilen bleibt ihr hängen? Was lösen sie in euch aus? Fragen? Empörung? Wut? Freude? Glück? Liebe? Was ist da?

von Sophie Zäh