Menü Meta Schließen

Jonglierbälle

Material

- runde Luftballons

- Vogelsand

- Trichter

- Schere

- Löffel

  

Vorgehen

1. Zieht vorsichtig einen Luftballon über den Trichter.

2. Füllt mit Hilfe des Trichters so viel Sand wie ihr möchtet in den Luftballon. Zum Jonglieren sollten alle drei Bälle gleich groß sein.

3. Verknotet den Luftballon gut, achtet darauf, dass der Knoten fest ist und kein Sand entweichen kann. Schneidet den Rest des Luftballons vorsichtig ab.

4. Schneidet von einem zweiten Luftballon den Ballonhals ab und stülpt den Luftballon halb über den ersten Luftballon, so dass der Knoten des ersten Luftballons verdeckt ist. So erhaltet ihr einen zweifarbigen Ball.

5. Ihr könnt weitere Luftballone versetzt über den Ball stülpen. Ihr solltet jedoch mindestens drei Luftballone nutzen, damit der Ball stabil ist und nicht beim ersten Aufprall auf den Boden reist.

  

Jonglieren lernen - Tipps

1. Üben mit einem Ball

Werft einen Ball, nicht zu hoch, von einer Hand in die andere. Die Hände sollten auf der gleichen Höhe sein.

2. Üben mit zwei Bällen

Versucht es nun mit zwei Bällen: Werft die Bälle nacheinander hoch und fangt sie mit der jeweils anderen Hand wieder auf. Achtet hierbei auch darauf, dass die Bälle auf die gleiche Höhe, jedoch nicht zu hoch, geworfen werden. Die Hände sollten auf der gleichen Höhe sein.

3. Jonglieren mit drei Bällen

Nun kommt der dritte Ball mit ins Spiel: Nehmt in eine Hand zwei Bälle, in die andere Hand einen Ball. Werft einen Ball in die Höhe, so dass ihr noch in jeder Hand einen Ball habt. Wenn der Ball den höchsten Punkt erreicht hat, werft den nächsten Ball. Fangt die Bälle mit der jeweils anderen Hand auf. Es wird immer abwechselnd mit der linken und rechten Hand geworfen.

  

Wichtig ist ein bisschen Geduld beim Üben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

  

Von Carolin Veith