Menü Meta Schließen

Minieinweihung - was machen Minis eigentlich?

Vinzenz
Ich heiße Vinzenz und stelle die Kerze vor.
Beim Gottesdienst dürfen brennende Kerzen nicht fehlen. Jesus sagt: "Ich bin das Licht der Welt" Die Osterkerze ist ein Zeichen dafür. Alle anderen Kerzen weisen darauf hin, dass "wir" das Licht der Welt sein sollen. Gott hat uns das Licht gegeben, damit wir uns nicht fürchten und nicht wir nicht im Finsteren stehen.
 
 
Moritz
Ich heiße Moritz und stelle das Kreuz vor.
Das Kreuz erinnert uns an Jesus Christus, der sein Leben für uns Menschen hingegeben hat. Zwei Linien, eine senkrecht, eine waagerecht. Zwei Holzbalken kreuzen sich. Ein Balken zeigt zum Himmel und zur Erde. Himmel und Erde sind in diesem Zeichen verbunden. In Jesus sind Gott und Mensch ganz eins.
 
 
Lorena
Ich heiße Lorena und stelle die Hostienschale vor.
Die Hostienschale ist aus kostbarem Material. In ihr wird das heilige Brot für die Gemeinde im Gottesdienst gesegnet und ausgeteilt.
 
 
Christian
Ich heiße Christian und stelle den Kelch vor.
Der Kelch ist oft geschmückt und aus kostbarem Material. Die beiden Gefäße, Kelch und Hostienschale, sind so kostbar, weil sie den Leib und das Blut Christi aufnehmen.
 
 
Eric
Ich heiße Eric und bringe die Kännchen mit Wein und Wasser.
Der Wein ist ein Zeichen für die Gottheit Jesu und das Wasser für sein menschliches Dasein.
 
 
Patrick
Ich heiße Patrick und stelle die Glocken vor.
Die Glocken sind dazu da besondere Aufmerksamkeit während dem Gottesdienst zu wecken. Heute benutzt man die Glocken beim Erheben der gewandelten Gaben und zum Gloria am Gründonnerstag und in der Osternacht.
 
 
Corrado
Ich heiße Corrado und bringe den Weihrauch.
Im Weihrauchfass werden Weihrauchkörner an Hochfesten auf einer glühenden Kohle verbrannt.
 
 
 
von Sabine Grandl