Menü Meta Schließen

Gugelhupf

Vorbereitung:
Bilde einen Halbkreis und stelle in die Kreisöffnung drei Stühle nebeneinander mit Blick zum Kreis.
 
Ablauf:   
• Alle Minis sitzen im Halbkreis.
• Die Spielleitung setzt sich auf den mittleren Stuhl der drei Stühle und sagt: „Gugelhupf“.
• Nun dürfen die übrigen Minis überlegen, was sie mit dem Begriff Gugelhupf assoziieren. Sobald ihnen etwas einfällt, rennen sie so schnell wie möglich in die Mitte und setzen sich auf einen der zwei freien Stühle.
• Wer einen freien Stuhl besetzt, nennt seinen Begriff. Der Mini auf Stuhl eins sagt beispielsweise: „Mehl“, Mini auf Stuhl drei: „Backform“.
• Nun darf sich der Mini in der Mitte (Begriff „Gugelhupf“), einen der beiden genannten Begriffe aussuchen. Dieser darf sich dann auf den mittleren Stuhl setzen. Die anderen beiden Spieler setzten sich auf ihren Platz im Kreis zurück. Beispielsweise wählt der „Gugelhupf“ die „Backform“. Erneut überlegen alle Minis, was sie mit dem Begriff Backform assoziieren. Die schnellsten zwei ergattern wieder die freien Stühle und dürfen ihre Begriffe nennen. Dieses Mal zum Beispiel „Ofen“ und „Pinsel“.
Erneut wählt der Mini in der Mitte einen der Begriffe aus. Dieser darf dann in die Mitte und so weiter.
 
 
Methodenhinweis:
• Die Assoziationen können beliebig ausschweifen. Dabei gibt es kein richtig und kein falsch. Ganz im Gegenteil. Wenn jemand die „Backform“ mit „Oma“ assoziiert oder den „Adventskranz“ mit „Feuerwehr“ wird es sicher einen Lacher geben.
• Das Spiel lebt von der Geschwindigkeit. Ermutige die Minis daher, ihren Assoziationen zu trauen.
 
 
 
Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de

nach: jugend.inmv.de/ljr/projekte/02/juleica/Methodenhandbuch_fuer_die_Arbeit_mit_Gruppen_08.pdf