Menü Meta Schließen

Nasobeme schubsen

Dauer: 5-10 Minuten
Teilnehmerzahl: ab 10
Alter: ab 9 Jahren
Benötigtes Material: Krepp-Klebeband oder ein langes Seil
  
Ablauf:
• Auf einem Südseeatoll lebt die fast ausgestorbene Tierart der Nasobeme. Diese bewegen sich folgendermaßen fort: Die Hände an den Knöcheln mit dem Kopf zwischen den Beinen durchschauend und rückwärts mit dem Po voraus gehend.
• Nachdem die Polkappen langsam abschmelzen, drohen die Nasobeme ganz auszustreben. Da diese eine sehr egoistische Veranlagung haben, versucht jedes Tier zu überleben, indem es seine Mitlebewesen ins Wasser stößt…
• Die Minis befinden sich daher in einem mit Kreppband oder Seil gekennzeichneten Kreis und bewegen sich in der oben beschriebenen Nasobeme-Haltung fort.
• Jeder Mini muss versuchen, die anderen aus dem Kreis heraus zu drängen, um selbst zu überleben.
• Wer aus dem Kreis heraus gedrängt wurde, muss warten bis der Kampf der Nasobeme entschieden ist und nur noch einige wenige siegreiche Nasobeme auf der Insel sind.
 
 
Methodenhinweis:
Beginnt man mit vielen Nasobemen, muss die Insel irgendwann verkleinert werden, denn das Wasser steigt beständig…
   
Eine Methode der Fachstelle Minis Freiburg, www.mehr-als-messdiener.de