Menü Meta Schließen

Spiele für Pausen während einer langen Fahrt

Foot-Game
Die Gruppe steht im Kreis. Die Teilnehmer müssen nacheinander reihum mit dem Fuß einen Fuß des Nachbarn berühren (die Reihenfolge bleibt gleich). Man darf aber nur den Fuß benutzen, an dem man von seinem „Vorgänger“ angetippt wurde. Der andere Fuß muss still stehen (er darf gedreht, aber nicht angehoben und nicht geschoben werden). Wer den falschen Fuß bewegt oder umfällt, scheidet aus. Es ist erlaubt, sich vorsichtig
an anderen abzustützen, aber natürlich nicht, sie zu schubsen oder mit Absicht aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die letzten drei verbliebenen Teilnehmer haben alle gewonnen.
 
 
Nero

Alle Teilnehmer bilden einen Kreis. Eine Person sitzt in der Mitte und zählt von 20 auf 0 herunter. Dabei ruft sie die Zahl „20“ laut und zählt dann leise weiter. Währenddessen wird im Kreis ein Ball oder ähnlicher Gegenstand (die „Bombe“) herumgegeben (jeweils an die Person rechts). Die Person in der Mitte schließt zum Zählen die Augen, damit sie nicht sieht, wo die „Bombe“ gerade ist. Ist sie beim Zählen bei „3“ angekommen, zählt sie laut „3-2-1“ und ruft dann „Nero“. Die „Bombe“ ist explodiert! Die Person, die die „Bombe“ in der Hand hält, scheidet aus. Sie muss sich hinsetzen und die Beine zur Kreismitte hin ausstrecken. Ist der Ball in der nächsten Runde
bei de Person rechts bzw. links von ihr angekommen, darf diese die „Bombe“ nicht einfach hinüberwerfen oder weitergeben, sondern muss durch die Beine der schon ausgeschiedenen steigen, um die „Bombe“ weiterzugeben. Sind mehrere Personen ausgeschieden, die nebeneinander sitzen, müssen die benachbarten
Personen über die Beine aller Ausgeschiedenen steigen. Es gewinnt die Person, die am Ende noch steht.
 
 
Laurentia
Alle Teilnehmer stellen sich im Kreis auf. Die Spielleitung singt das Lied „Laurentia“ einmal vor, so dass es alle einmal gehört haben und mitsingen können. Jedes Mal, wenn das Wort „Laurentia“ oder ein Wochentag genannt wird, machen alle eine Kniebeuge.